In diesem Schuljahr findet, wie schon im letzten Jahr, wieder ein Schüleraustausch für die 8. Klassen mit dem Collège de la Galaberte in Saint Hippolyte du Fort und dem Collège de Coutach in Quissac statt.
Die beiden Schulen liegen in Südfrankreich in der Nähe von Nîmes und Montpellier.

Weitere Informationen zu den beiden Schulen finden Sie über die folgenden Links:

 

Collège de la Galaberte

Collège de Coutach

 


Louis, unser Fremdsprachenassistent

Grüß Gott zusammen,

 Ich heiße Louis Hardy, ich bin 23 und komme aus Frankreich. Seit Anfang Oktober arbeite ich als Fremdsprachassistent an der Realschule Brannenburg. Meine Arbeit besteht darin, die Französischlehrerinnen Frau Jordan und Frau Domdey in ihrem Unterricht zu begleiten und auch Unterricht in Klassenhälften allein zu übernehmen. Zunächst wird das für mich als Studenten und künftigen Deutschlehrer eine hervorragende Erfahrung sein und auch die Gelegenheit, meine Deutschkenntnisse zu verbessern und zur Förderung und Vervollkommnung der eigenen pädagogischen und didaktischen Qualitäten beizutragen. Diese Erfahrung wird aber auch vor allem für die Schüler unter meiner Verantwortung bereichernd. Auch wenn die Vermittlung, die Geduld und der Dynamismus drei Hauptqualitäten für diese Arbeit sind, besteht meine erste Aufgabe in dem kulturellen Austauschen und in der aufzunehmenden Beziehung der deutschen Schüler zur französischen Kunst und Kultur, deren Ergebnis der Schüleraustausch am Ende des Jahres sein wird. Meine Rolle liegt also darin, sich uns in altersgemäßen Unterrichten über verschiedene französische Kunstwerke und einiges Kulturelles unterhalten zu können. In einer Zeit, in welcher die deutsch-französische Freundschaft und die europäische Frage regelmäßig zur Debatte stehen, in welcher alle politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Fragen gestellt werden, bin ich völlig davon überzeugt, dass der Sprachassistent eine wichtige Rolle als kultureller Vermittler spielen kann und soll, das heißt als Vermittler zwischen zwei verschiedenen geographischen und historischen Denkräumen.

Wie bin ich an die deutsche Sprache gelangt? Ehrlich gesagt: Rein zufällig. Die verschiedenen Austauschüler meiner Geschwister, die zu uns gekommen sind, und die deutsche nationale Fußballmannschaft haben mich unter anderem dazu veranlasst, eure Sprache und eure Kultur zu entdecken. Sofort ist Deutsch im Gymnasium eines meiner Lieblingsfächer geworden und seitdem hat mich diese Sprache nicht mehr losgelassen. Nach dem Abitur habe ich angefangen, Germanistik und deutsche Literatur zu studieren. Nach drei Jahren in einer Vorbereitungsklasse – das ist ein für das französische Schulsystem typischer Studiengang – habe ich meinen Bachelor absolviert und ich bin in die Pariser Universität Paris Sorbonne gegangen, wo ich deutsche Literatur studiert und an Übersetzungen gearbeitet habe, wobei ich mich für die deutschsprachige Literatur interessiert habe, die aus vielen Schriftstellern aus ganz Europa bestehen, insbesondere jüdischen Autoren, die auf Deutsch schreiben. Heute kann ich behaupten, dass ich mein Studium abgeschlossen habe und dass dieses Jahr als Fremdsprachassistent als freies Jahr in meinem Studium gilt. Nach diesem Jahr bei euch habe ich die Absicht, die Prüfungen zu schreiben, um Deutschlehrer in Frankreich zu werden – wenn möglich im Gymnasium oder an der Universität. Der Wunsch, nach Brannenburg zu fahren, entspricht also genau meinem Lebensweg, meinem Studium und der eigenen Absicht, im Gymnasium und an der Universität Deutsch zu unterrichten. Dass diese künftige Erfahrung hilfreich und in doppelter Hinsicht bereichernd sein wird, steht überhaupt außer Zweifel.

Auch wenn ich beabsichtige, am Ende des Jahres nach Frankreich zurückzufahren, um verschiedene Prüfungen zu schreiben und zu bestehen, fühle ich mich wohl in Brannenburg und denke oft über meine Zukunft nach, denn ich schließe die Möglichkeit nicht aus, ein paar Jahre hier zu bleiben, so gut gefällt es mir hier.

Ich kann Deutsch, Französisch, Englisch, ein bisschen Yiddish und Altgriechisch und aa a bissl Boarisch aber i muaß mi a bissl verbessern. Heid fühl i mi dahoam in Brannenburg und i bin immer froh, neue Wörter z'lerna.


Gegenbesuch der Franzosen

Die französische Gruppe kam vom 08.05. bis 16.05.2019 mit 26 Schülerinnen und Schülern und vier Lehrern zum Gegenbesuch zu uns nach Brannenburg. Ausflüge nach Salzburg, München, ins Salzbergwerk nach Berchtesgaden, eine Fahrt zu den Königsschlössern Linderhof und Neuschwanstein, eine französisch-deutsche Rallye durch Brannenburg mit der 8d und auch ein Schneemannbauwettbewerb mit Neuschnee auf dem Wendelstein standen aufgrund der niedrigen Temperaturen auf dem Programm. Vielen Dank an alle Eltern, die ein französisches Kind in ihrer Familie aufgenommen haben!

 


Frankreichaustausch

Frankreichaustausch

 

Vom 29.03. – 05.04.2019 sind wir zum elften Mal zu unserem Schüleraustausch nach Quissac und Saint-Hippolyte du Fort (Südfrankreich) aufgebrochen. Mit dabei waren die Klasse 8d und elf Schüler der Klasse 9d, sowie unser Fremdsprachenassistent Louis Hardy und die Französischlehrerinnen Frau Domdey und Frau Jordan.

 

Bei strahlend schönem Frühlingswetter haben wir die Städte Monaco, Nîmes, Montpellier und Aigues-Mortes besichtigt. Auch nahmen wir am Unterricht an den französischen Gastschulen teil und erhielten so einen Einblick in den französischen Schulalltag.


Tag der deutsch-französischen Freundschaft

Tag der deutsch-französischen Freundschaft am 22.01.2019

 

Wir haben den Tag der deutsch-französischen Freundschaft mit französischer Musik und einem Crêpes-Verkauf der Klasse 10c in der Pause gefeiert. Außerdem hat die Klasse 7e hat, unter der Federführung von Louis Hardy, unserem Fremdsprachenassistenten, ein Quiz über Frankreich für die 5. und 6. Klassen erstellt, welches Tim Klöpper (7e) gestaltete. Die drei Besten erhielten einen Eisgutschein.

 

Auch die vierte Klasse von Frau Wiedmann aus der Caspar-Maria-Filser-Schule nahm die Gelegenheit war, frische Crêpes zu essen und ihr Wissen über Frankreich zu beweisen.

 


France Mobil an unserer Schule

Am 13. Juni 2018 kam Marie Quémerais, die diesjährige Botschafterin des Institut Français zu uns an die Schule. Gemeinsam mit den Klassen 7e, 8d und 9c verbrachte sie einen spannenden und lustigen Vormittag, an dem die Schüler sich auf spielerische Weise mit französischer Sprache und Kultur befassten. Die Schüler erlebten aktuelle französische Lieder, spielten Sprachspiele und lösten ein Quiz.


10-jähriges Jubiläum

2008 – 2018: 10 JAHRE DEUTSCH-FRANZÖSISCHER SCHÜLERAUSTAUSCH

Dieses Jahr konnten wir das 10jährige Jubiläum unseres Austauschs mit den Partnerschulen in St. Hippolyte du Fort und in Quissac feiern. Zunächst begrüßte Brian Tietze, Klasse 8d, unsere Gäste mit bayrischer Volksmusik am Akkordeon. Danach ließen wir gemeinsam mit den französischen Gastschülern im Rahmen einer Luftballonaktion gute Wünsche für die (deutsch-französische) Zukunft steigen. Die weitesten Ballons flogen sogar bis nach Weilheim. Außerdem bekamen wir auch aus Gmund am Tegernsee und Lauterbach Karten mit guten Wünschen zurück. Zusätzlich erhielten alle Teilnehmer unseres Austauschs ein Puzzleteil, das sie gemeinsam mit ihren Partnern gestalten durften. Das fertige Puzzle wurde unseren französischen Gästen zum Abschied geschenkt.

Wer weitere Eindrücke von diesem schönen Tag sehen möchte, kann sich dazu auf unserer Homepage den Kurzfilm von Jakob Zebhauser, Klasse 10d, anschauen.


Besuch der Austauschschüler aus Frankreich

Am 04. Mai 2018 traf die französische Gruppe bei uns in Brannenburg ein. Der folgende Film von Jakob Zebhauser aus der 10b zeigt den Empfang der französischen Schüler.


Aktivitäten der Fachschaft Französisch 2017/18

Besuch des französischen Filmfestivals Cinefête in München am 20.12.2017

Auch dieses Jahr fuhren alle Französischschüler (Klassen 7e, 8d, 9c, 10d) wieder zum französischen Jugendfilmfestival im City Kino in München, um den preisgekrönten Film „Jamais contente“ gemeinsam anzuschauen. Der Film handelt von einem Mädchen in der Pubertät, und zeigt viele Höhen und Tiefen dieser Lebensphase auf, findet am Schluss aber zu einem guten und humorvollen Ende.

 

 

Tag der deutsch - französischen Freundschaft, 22.Januar 2018 an der Dientzenhofer-Schule

Jedes Jahr, am 22. Januar, feiern wir den Tag der deutsch-französischen Freundschaft in Erinnerung an den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer nach dem zweiten Weltkrieg.
Die Klasse 7e brachte uns in der Pause mit Crêpes und Baguette Frankreich kulinarisch näher. Auch testeten sie die Landeskundekenntnisse der Fünft- und Sechstklassler mit einem Frankreichquiz für dessen Gestaltung wir Johannes Hepfengraber (7e) sehr danken. Die Gewinnerinnen und Gewinner (Christine Seebacher (5b), Aminat Adesanya (5d) und Maxi Buchberger (5d)) erhielten je einen Eisgutschein.
Musikalisch umrahmt wurde die Pause mit Chansons von Meike André, Marie Böhm und Ben Simon aus der Klasse 10e. Zusätzlich wurden Ausschnitte aus dem Film über den letztjährigen Schüleraustausch, der im Rahmen des Frankreichprojekts entstand, gezeigt.
Wir danken dafür Aaron Ahrabian, Laurin Ackermann, Korbinian Brosig, Antonia Burgheim und Philipp Mehringer aus der Klasse 10d.

 

 

10 Jahre Schüleraustausch der Dientzenhofer Schule mit dem Collège de Coutach in Quissac und dem Collège de la Galaberte in Saint-Hippolyte du Fort

2008 bis 2018 – 10 Jahre schon findet unser Schüleraustausch bereits statt. Das entspricht ungefährt 700 deutschen und französischen Schülern, die sich getroffen, entdeckt, geschätzt und überrascht haben. Einige haben keinen Kontakt mehr, haben aber eine unvergessliche und lohnende Erfahrung gemacht. Andere schreiben sich noch, treffen sich sogar und beziehen ihre eigenen Familien mit ein. So haben auch wir im Kleinen dazu beitragen können, das Netz der deutsch-französischen Freundschaft enger zu knüpfen.
Dieses Jahr nahmen 31 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8d und 9c an der Fahrt nach Frankreich teil. Beim Gegenbesuch der Franzosen vom 4. – 10. Mai 2018 werden uns 34 französische Jugendliche der dortigen classe 4ième besuchen.
Zum zehnjährigen Jubiläum hatte unsere engagierte französische Kollegin Madame Quénot zusammen mit ihren Schülern einen bunten deutsch-französischen Abend mit Tanz, Musik und Sketchen gestaltet, den wir alle sehr genossen.
Die Tage verbrachten wir mit verschiedenen Ausflügen in die Umgebung, zum Beispiel nach Montpellier, Nîmes und Aigues-Mortes. Auch ein Schulbesuch stand am Mittwochvormittag auf dem Programm. In den Gastfamilien konnten unsere Schüler den Alltag und das Leben einer südfranzösischen Familie kennenlernen und ihre Sprachkenntnisse anwenden und verbessern. Trotz Schneechaos in der Woche vor unserer Ankunft hatten wir eine unvergesslich schöne Reise in den südfranzösischen Frühling.


Aktivitäten der Fachschaft Französisch 2016/17

CINÉFÊTE MÜNCHEN:

LES COMBATTANTS mit den Klassen 8d, 9d, 9e und 10d am 20.12.2016 im City Kino in München
Das Cinéfête ist ein französisches Jugendfilmfestival, das jedes Jahr durch verschiedene Kinos in deutschen Städten tourt und Schulklassen sehr günstig ermöglicht, einen Film in der Originalversion anzuschauen.

 

TAG DER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN FREUNDSCHAFT am 22.01.2017
Da dieser Tag 2017 auf einen Sonntag fiel, haben wir einfach montags gefeiert:
In der Aula fand ein Crêpesverkauf für den Schüleraustausch statt. Die 7d bot ein Frankreichquiz für alle sechsten Klassen an. Preise waren wieder die begehrten Gutscheine von der Eisboutique Venezia. Meike André, Marie Böhm und Ben Simon aus der 9e sorgten für die musikalische Gestaltung und Jakob Zebhauser (9d) hat mit der 9d ein tolles Video für unsere französischen Austauschpartner von diesem Tag gedreht.

SCHÜLERAUSTAUSCH FRANKREICH
In diesem Schuljahr organisierten Frau Jordan, Frau Domdey und Frau Quénot (die Deutschlehrerin in Frankreich) nun schon zum neunten Mal einen Schüleraustausch für die achten und neunten Klassen mit dem Collège de la Galaberte in Saint Hippolyte du Fort und dem Collège de Coutach in Quissac in Südfrankreich.
34 Schülerinnen und Schüler aus der 8d und 9d/e nahmen daran teil.
Vom 24. bis 31.03.2017 besuchten wir unsere Austauschpartner in Südfrankreich.
In diesem Jahr machten wir unseren Zwischenstopp in Monaco und unternahmen Ausflüge nach Nîmes, Montpellier, ans Meer, nach Saint-Guilhem-le-Désert, in die Grotte de Clamouse und ins Mer des Rochers im Nachbardorf Sauve, aus dem auch viele Austauschpartner kommen.
Antonia Burgheim, Laurin Ackermann, Aaron Ahrabian, Korbinian Brosig und Philipp Mehringer aus der 9e drehten für das Projekt „Frankreich“ ihrer Klasse einen interessanten Film von unserer Reise.
Einige Ausschnitte daraus kann man hier sehen:

Der Besuch der französischen Schüler in Deutschland fand vom 28.04.2017 bis 04.05.2017 statt.
Vielen Dank an alle Schüler und besonders die Eltern, die in dieser Zeit ein französisches Kind in ihrer Familie aufgenommen haben!


Aktivitäten der Fachschaft Französisch 2015/16

CINÉFÊTE MÜNCHEN:

LA FAMILLE BÉLIER mit den Klassen 8d, 9d und 10d am 22.12.2015 im Eldorado Kino in München
Ein toller Film, den man demnächst in unserer Schulbücherei ausleihen kann.
Das Cinéfête ist ein französisches Jugendfilmfestival, das jedes Jahr durch verschiedene Kinos in deutschen Städten tourt. Hiermit wird den Schülern die Chance geboten, die vielfältige und traditionsreiche Kinokultur Frankreichs besser und einmal anders kennen zu lernen.

 

TAG DER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN FREUNDSCHAFT am 22.01.2016
Crêpesverkauf für den Schüleraustausch und Frankreichquiz für die 5. und 6. Klassen in der Aula. In der Pause wurde die Aula zu einem französischen Café und beim Quiz gab es tolle Preise zu gewinnen.


Die Klasse 8d hat sich die Fragen für das Frankreichquiz überlegt, erstellt wurde es von Jakob Zebhauser (8d).

 

 

SCHÜLERAUSTAUSCH FRANKREICH
In diesem Schuljahr organisieren Fau Jordan und Frau Quénot (die Deutschlehrerin in Frankreich) nun schon zum achten Mal einen Schüleraustausch für die achten und neunten Klassen mit dem Collège de la Galaberte in Saint Hippolyte du Fort und dem Collège de Coutach in Quissac.
Die beiden Schulen liegen in Südfrankreich in der Nähe von Nîmes und Montpellier.
29 Schülerinnen und Schüler nehmen in diesem Schuljahr am Schüleraustausch teil.
Vom 09. bis 16.03. 2016 besuchten wir bei tollem Frühlingswetter unsere Austauschpartner.
Auf dem Programm standen neben der Teilnahme am Unterricht im Collège de la Galaberte und im Collège de Coutach die Besichtigung von Sète, eine Schifffahrt auf dem Canal du Midi und Ausflüge nach Nîmes, Montpellier, nach Grasse und ans Meer.

Der Besuch der französischen Schüler in Deutschland findet vom 03.06. - 09.06.2016 statt.
Vielen Dank an alle Schüler und Eltern, die in dieser Zeit ein französisches Kind in ihrer Familie aufnehmen!