Kreisfinale Ski Alpin

Mit drei Mannschaften nahmen wir Anfang Februar am Kreisfinale der Skifahrer am Sudelfeld teil. Zwei unserer erfolgreichen Jungs- und Mädels-Mannschaften mussten in diesem Jahr bei den „Älteren“ starten, ein männliches Team durfte noch bei den „Kleinen“ mitfahren.
Am Ende der Rennen durften sich die Kids bei strahlendem Sonnenschein über hervorragende Ergebnisse freuen.
Die „kleinen“ Jungs erreichten Platz 3 und somit die Quali fürs Bezirksfinale.
Die „Großen“ verpassten dies leider denkbar knapp als Vierter.
Am erfolgreichsten waren unsere Mädels, die zum ersten Mal bei den Älteren starteten, sofort den 1. Platz und somit die sichere Quali fürs Bezirksfinale in Garmisch erreichten.


Bezirksfinale Ski Alpin

Dank des 1. Platzes im Kreisfinale durften unsere Mädls am legendären Gudiberg ihr Können im Bezirksfinale unter Beweis stellen. Nach insgesamt 8 Läufen, von denen die besten 6 Läufe in die Wertung eingehen, war das Ergebnis so knapp, dass es nicht knapper hätte sein können. Um 8 Hundertstel verpassten wir das Podium und zum ersten Platz fehlten auch nur 1,5 Sekunden.

Trotzdem freuten sich die Brannenburger über einen hervorragenden 4. Platz.

Als Nachrücker durften auch die Jungs der Wettkampfklasse IV noch im Bezirksfinale starten. Für sie sprang am Ende ein 9. Platz heraus. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.

Handball Bezirksfinale

Nachdem unsere Handball-Mädels im Regionalfinale einen klaren Sieg gegen die Realschule aus Prien feiern konnten, durften sie sich beim Bezirksfinale mit den besten Mannschaften Oberbayerns messen.

Die Mannschaften des Gymnasiums Erding und Gröbenzell, die gespickt waren mit Spielerinnen der Bayernauswahl, waren dann allerdings eine Nummer zu groß für uns. Mit zwei deutlichen Niederlagen wurde die Heimreise angetreten. Aber wie es im Sport so schön heißt: "Dabei sein ist alles."



Drachenbootrennen

Volle Energie Voraus
Sonnenschein und heitere Stimmung beim Schüler-Drachenboot-Cup

Die einmalige Atmosphäre am Innspitz in Rosenheim bot am 21. September 2018 die perfekte Kulisse für den jährlichen Drachenboot-Wettstreit der Schulen. Schüler/innen ab der 5. Klasse stellten Kraft, Schnelligkeit und Teamgeist unter Beweis.
Wir nahmen - mit freundlicher Unterstützung durch den Elternbeirat und die Stadtwerke Rosenheim - mit einem Boot teil. Angetrieben durch die Muskelkraft von 14 Paddler/innen und motiviert durch unsere Trommlerin erreichten unsere 9. Klässler/innen den siebten Platz und landeten dabei im guten Mittelfeld. Herzlichen Glückwunsch!


Triathlon

Am 4.7.18 fand in Erding die Triathlon Qualifikation Bayern Süd statt. Die Realschule war mit zwei Mannschaften vertreten und konnte sich erfolgreich präsentieren. Die Mannschaft Mädchen IV (Leni Wirth, Emma Wirth, Katharina Obermaier und Greta Moosacker) erreichten einen hervorragenden 2. Platz, sie dürfen ihr Können nun bei der Bayerischen Qualifikationsrunde in Ingolstadt noch einmal unter Beweis stellen. Die Mannschaft Mädchen III (Magdalena Obermaier, Sarah Löw, Zoe Lehnert und Charlotte Schäfer) gewann den Wettbewerb sogar souverän, stellte sie die Plätze 1, 2 und 3. Hier besteht allerdings nicht die Möglichkeit in einer weiteren Runde anzutreten. Insgesamt ein weiterer toller Tag für die Brannenburger Triathleten.

 

Großer Erfolg für unsere Triathlon-Mädels

Beim Landesfinale in Ingolstadt am 19. Juli 2018 schwammen, liefen und radelten unsere Schülerinnen der 5. und 6. Klassen zu einem hervorragenden 2. Platz und verpassten dabei nur knapp den Sieg unter den bayerischen Schulen.


Fußball-WM

Brannenburger Fußball-WM
Zum vierten Mal fand an unserer Schule eine große Fußball-Meisterschaft statt. Parallel zur WM in Russland wurde je ein WM Turnier für die 5. und 6. Klassen, sowie für die 7. bis 9. Klassen organisiert. Jeder Klasse wurde hierfür ein Teilnehmerland der Weltmeisterschaft zugelost. Dieses Land galt es dann für die nächsten Wochen sowohl sportlich, als auch kulturell zu vertreten. Nach über 50 Vorrundenspielen, 8 Viertelfinals und 4 Halbfinals, die jeweils in den Pausen gespielt wurden, standen die Teilnehmer der beiden Finalspiele fest: Australien-Japan und Deutschland-Kroatien.
Nach sehr knappen und spielerisch überragenden Finals konnten sich bei den „Kleinen“ die Japaner erst im 9-Meter-Schießen (5:4) und bei den „Großen“ die Deutschen nach regulärer Spielzeit mit 4:3 den begehrten Pokal sichern.
Kulturweltmeister wurden für die Unterstufe die Schweizer (6f), welche die Jury vor allem durch ihre kulinarischen Mit-bringsel überzeugen konnten. In der Mittelstufe setzten sich die Polen (9b) knapp vor den Isländern (7b) durch.
Herzlichen Glückwunsch allen Schülern zu euren sportlichen Leistungen!


Regionalfinale Ski Alpin

Regionalfinale Ski Alpin der Jahrgänge 2002-2005

„Zum letzten Mal für die Dientzenhofer Realschule starten“, hieß es für drei der vier „älteren“ Mädchen. Mit einem Ergebnis im Mittelfeld konnte man durchaus zufrieden sein. Herzlichen Dank für euren sportlichen Einsatz über die letzten 6 Jahre an der Realschule!


Regionalfinale Ski Alpin

Regionalfinale Ski Alpin der Jahrgänge 2005-2008

Für das Regionalfinale qualifizierten sich sowohl unsere Mädls als auch unsere Jungs.
Am Weltcup-Hang Gudiberg durften sich die Kids mit den Bezirkssiegern aus ganz Oberbayern messen. Unsere Jungs landeten auf einem respektablen 5. Platz, die Mädls mussten sich leider mit dem vorletzten Platz zufrieden geben.
Besonders beeindruckend war die Leistung von Lisa Seebacher, die in beiden Läufen Laufbestzeit fuhr und sich sogar in der Gesamtwertung nur einem Jungen aus Garmisch geschlagen geben musste.


Landesfinale Ski Alpin

Das Landesfinale der bayrischen Schulen im alpinen Skisport wurde in Oberjoch im Allgäu ausgetragen. Dieses Rennen wäre bereits im letzten Schuljahr vorgesehen gewesen, musste aber aufgrund schlechter Wetterbedingungen abgesagt werden. So machten sich die Brannenburger Mädchen erneut auf den Weg ins Allgäu, um unsere Schule bayernweit zu vertreten. Aufgrund der langen Anfahrt reisten wir schon einen Tag vor dem Wettkampf an. Am Anreisetag herrschten noch gute Wetterbedingungen, über Nacht brach jedoch ein Sturm über Süddeutschland ein, so dass das Rennen erneut abgesagt werden musste. Ein Liftbetrieb war nicht möglich. Glücklicherweise konnte auf ein kleineres Skigebiet mit Schlepplift-Betrieb gewechselt werden, so dass zumindest ein Durchgang gefahren werden konnte.
Unsere vier Mädls fuhren ein hervorragendes Rennen und landeten letztendlich auf einem tollen fünften Rang. Als wir jedoch auf der Ergebnisliste bemerkten, dass nur 0,3 Sekunden in der Gesamtzeit auf Rang 3 und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Schülermeisterschaft fehlten, war die Enttäuschung doch groß.
Herzlichen Glückwunsch an Lisa Seebacher, Hanna Bauer, Greta Moosecker und Barbara Huber, die unsere Schule auf bayrischer Ebene so hervorragend vertreten haben.


Handball Regionalentscheid

Nachdem im letzten Jahr die Realschule Freilassing im Regionalentscheid noch deutlich geschlagen wurde, mussten sich unsere Mädchen der Wettkampfklasse II in diesem Schuljahr geschlagen geben.

Ein vier-Tore-Vorsprung nach der ersten Halbzeit genügte leider nicht für einen Sieg. Die 15:16 Niederlage war besonders bitter, da der Siegtreffer der Freilassinger Mädchen gleichzeitig die erste Führung über die gesamte Spieldauer bedeutete.

Trotzdem heißt es „Kopf hoch“ und auf ein Neues im nächsten Jahr.