Anti-Mobbing-Konzept
gezielte Maßnahmen zur Intervention und Prävention

 

 

Ansprechpartner: Frau Matschi und Frau Bonk (beide Mobbing-Beauftragte) sowie weitere Lehrkräfte befinden sich in unserem Team und bieten gerne Hinfestellungen an, wenn ihr Kind Probleme hat, die unter Mobbing fallen.

 

Eine angenehme Lernatmosphäre ist die Basis für ein positives Schulklima. Diese zeichnet sich durch die Wertschätzung und ein respektvolles Verhalten im Umgang miteinander aus. Sie ist unverzichtbare Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Unsoziales Verhalten und nicht gelöste Konflikte schränken die Effektivität des Unterrichts ein, beeinträchtigen das Schulklima, stören den Lernprozess und mindern die Qualität der Lernergebnisse. Das Anliegen des Anti-Mobbing-Teams ist es, das Schulklima zu optimieren und gegenseitige Wertschätzung, Respekt, Toleranz und Zivilcourage zu fördern.

 

Mobbing gegen Einzelne sowie Diskriminierung, z. B. nach Herkunft, Religion und Hautfarbe, sind schwerwiegende Störungen der Lernatmosphäre und des sozialen Miteinanders an einer Schule. Sie gelten als Verstoß gegen die Menschenwürde und als Verletzung des Persönlichkeitsrechtes.

 

 

 


Kontakt:

 

E-Mail:   Sandra.Matschi@schule.bayern.de und Bettina.Bonk@schule.bayern.de

 

oder telefonisch über das Sekretariat unter: 08034/70730