Tutorenfasching

Am 14.02.2019 fand in der Dientzenhofer Realschule von 16:00-19:00 Uhr der traditionelle Tutorenfasching für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen statt. Die Tutoren hatten Aula und Untergeschoss toll geschmückt und allerlei kulinarische Köstlichkeiten für die Gäste aufgeboten. Für gute Stimmung sorgte um 17:00 Uhr die Neubeurer Tanzgruppe „Eyecatcher“. Viele tolle Kostüme waren bei Groß und Klein zu bestaunen, die besten wurden bei einer Modenschau prämiert. Einen besonderen Abschluss bildete der Auftritt der noch jungen Band „Infiniment“, in der unter der Leitung von Andrea Bönning einige „Ehemalige“ der Realschule ihr musikalisches Können unter Beweis stellten.

 


Schulschachturnier

Am 21. Februar 2019 haben wir an der Realschule in Brannenburg ein kleines Schulschachturnier durchgeführt.

Es waren 12 Schachkinder anwesend.

Aus der GS Oberaudorf: Fabian Heppel, Eduard Horsky, Maximilian Plafinger und Robin Horsky.

Aus der GS Nussdorf: Vitus Schweinsteiger.

Aus der GS Brannenburg: Eleonore Hallermann, David Weber, Leopold Weber, Anika Koch, Adrian Lackovic und Kilian Größ.

Aus der Realschule Brannenburg: Jonas Hangl.

Turniersieger wurde Leopold Weber aus Brannenburg, der 2. Platz ging an Vitus Schweinsteiger aus Nussdorf und 3. wurde Maximilian Plafinger aus Oberaudorf.

4. Platz Eduard Horsky aus Oberaudorf, 5. Platz Robin Horsky aus Oberaudorf. 6. Platz David Weber aus Brannenburg.

7. Platz Fabian Heppel aus Oberaudorf, 8. Platz Adrian Lakovic aus Brannenburg, 9. Platz Anika Koch Brannenburg.

10. Platz Eleonore Hallermann Brannenburg, 11. Platz Jonas Hangl Brannenburg, 12. Platz Kilian Größ Brannenburg.

Ein herzliches Dankeschön an die Schulen, Schulleitungen, Sekretärinnen, Eltern

und ganz besonders an alle Teilnehmer des Schachturniers.

 

Text und Bilder: Friedbert Krieg

 


Kreisfinale Ski Alpin

Mit drei Mannschaften nahmen wir Anfang Februar am Kreisfinale der Skifahrer am Sudelfeld teil. Zwei unserer erfolgreichen Jungs- und Mädels-Mannschaften mussten in diesem Jahr bei den „Älteren“ starten, ein männliches Team durfte noch bei den „Kleinen“ mitfahren.
Am Ende der Rennen durften sich die Kids bei strahlendem Sonnenschein über hervorragende Ergebnisse freuen.
Die „kleinen“ Jungs erreichten Platz 3 und somit die Quali fürs Bezirksfinale.
Die „Großen“ verpassten dies leider denkbar knapp als Vierter.
Am erfolgreichsten waren unsere Mädels, die zum ersten Mal bei den Älteren starteten, sofort den 1. Platz und somit die sichere Quali fürs Bezirksfinale in Garmisch erreichten.


Bezirksfinale Ski Alpin

Dank des 1. Platzes im Kreisfinale durften unsere Mädls am legendären Gudiberg ihr Können im Bezirksfinale unter Beweis stellen. Nach insgesamt 8 Läufen, von denen die besten 6 Läufe in die Wertung eingehen, war das Ergebnis so knapp, dass es nicht knapper hätte sein können. Um 8 Hundertstel verpassten wir das Podium und zum ersten Platz fehlten auch nur 1,5 Sekunden.

Trotzdem freuten sich die Brannenburger über einen hervorragenden 4. Platz.

Als Nachrücker durften auch die Jungs der Wettkampfklasse IV noch im Bezirksfinale starten. Für sie sprang am Ende ein 9. Platz heraus. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.


Wintersportwoche Hochfilzen

In der Woche vom 14.01.2019-18.01.19 verbrachten die Klassen 8c und 8d ihre Wintersportwoche in Hochfilzen/ Fieberbrunn. Aufgrund der Witterungsbedingungen einen Tag später angereist, konnten Schüler wie Lehrer dann jedoch alle Vorzüge des Winters genießen, traumhafter Sonnenschein mit tollen Schneeverhältnissen. Die Skipisten in Fieberbrunn waren hervorragend präpariert und so konnten alle alpinen Fahrer ihr Können unter Beweis stellen. Die Alternativgruppe schnupperte in Hochfilzen in die Welt des Langlaufs. Am Donnerstag gab es für die gesamte Gruppe tolle Erlebnisse bei einer Schneeschuhwanderung, beim Rodeln und beim Biathlon.


Handball Bezirksfinale

Nachdem unsere Handball-Mädels im Regionalfinale einen klaren Sieg gegen die Realschule aus Prien feiern konnten, durften sie sich beim Bezirksfinale mit den besten Mannschaften Oberbayerns messen.

Die Mannschaften des Gymnasiums Erding und Gröbenzell, die gespickt waren mit Spielerinnen der Bayernauswahl, waren dann allerdings eine Nummer zu groß für uns. Mit zwei deutlichen Niederlagen wurde die Heimreise angetreten. Aber wie es im Sport so schön heißt: "Dabei sein ist alles."



Weihnachtstombola

Spende an „Kanduyi Children“

Wir freuen uns über insgesamt 6500 Euro, die wir als Spende dem Verein „Kanduyi Children e. V.“ zukommen lassen können. Die Organisation unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Waisen in Kenia, die keine Möglichkeit haben, eine Schulbildung zu finanzieren. Das Geld stammt aus dem Erlös unseres Adventsbasars im November. Darüber hinaus konnten wir auch in unserer erfolgreich durchgeführten Weihnachtstombola einen Gewinn erzielen, der Teil der Spende wurde. Wir gratulieren den vier Hauptgewinnern Konrad Sattlberger, Klasse 5e (PlayStation 4), Ludwig Mayer, Klasse 5e (Geschenkkarte von Amazon im Wert von 50 Euro), Heidi Pichler, Klasse 8b (JBL GO 2) und Isabella Treml, Klasse 6c (Konzertkarten der „Tiroler Festspiele Erl“).


Weihnachtstrucker

Weihnachtstrucker

Wie in jedem Jahr vor Weihnachten unterstützt die Dientzenhofer Realschule die Aktion „Weihnachtstrucker“ der Johanniter. Viele Schülerinnen und Schüler hatten fleißig Pakete gepackt und am Mittwoch, den 12.12.2018, in den Lastwagen der Johanniter verladen. Auch ein ordentlicher Betrag an Spenden für die Transportkosten konnte übergeben werden.


Archäologe begeistert Sechstklässler

Im Dezember konnte der Archäologe Bernhard Bischler erneut für einen Vortrag für die 6. Jahrgangsstufe der Dientzenhofer-Schule gewonnen werden. Der Experte gab den  Schülerinnen und Schülern zunächst einen interessanten Einblick in den Arbeitsalltag eines Archäologen, anschließend entführte er sie in die Welt der Steinzeit. Anhand von mitgebrachten Funden (u.a. Menschenzahn, Knochenschaber, Faustkeile) vermittelte Herr Bischler das Leben der Menschen in der Jung- sowie Altsteinzeit. Auch über den berühmtesten Fund „Ötzi“ erfuhren die interessierten SchülerInnen wichtige Details. Höhepunkte in der zweiten Hälfte des Vortrages waren das Zerschneiden eines Lederstückes mit einem bearbeiteten, 70000 Jahre alten Feuerstein sowie das abschließende Feuermachen, welches auch den letzten Schüler begeisterte. Der Archäologe hatte gezeigt, dass auch Geschichte lebendig sein kann!

 



Weihnachtsbaum der 10a

„Oh Tannenbaum“

Zahlreiche Lichterketten, Fichtenzweige und bunte Deko-Geschenke sorgen bereits seit ein paar Tagen für eine besonders adventliche Stimmung in der Aula des Altbaus unserer Schule. Das Highlight lieferten uns jetzt allerdings die Schüler der Klasse 10a. Mit viel handwerklichem Geschick und lobenswertem Engagement sorgten sie dafür, dass nun ein ca. 6,5 Meter hoher Weihnachtsbaum im Eingangsbereich des Neubaus steht. Mit Lichterketten und bunten Kugeln verziert füllt er den gesamten Raum aus und lässt die Vorfreude auf Weihnachten immer größer werden. Unter dem Baum liegen viele Päckchen für die „Weihnachtstrucker“ der Johanniter bereit. Einen Großteil davon haben unsere 5.-Klässler gemeinsam mit ihren Tutoren fleißig gepackt.


Nikolausaktion

Schwer beladen mit rund 260 Päckchen kam der Nikolaus auch in diesem Jahr am 6. Dezember bei uns an der Schule vorbei. In Begleitung mit zwei Engeln und dem furchteinflößenden Krampus besuchte er unsere 5. und 6. Klassen. Dank seines goldenen Buches war er gut über die Eigenheiten aller Klassen informiert und fand so auch stets die passenden Worte. Dankbar nahmen die Schülerinnen und Schüler die in liebevoller Kleinarbeit verpackten Geschenktüten entgegen.


Adventsimpulse

Advent an unserer Schule

Advent ist eine besondere Zeit – auch an unserer Schule. Mit den Schülern der 5. Jahrgangsstufe beginnen wir die Schulwochen mit einem kurzen Adventimpuls und Musik. Für die Älteren bietet die Fachschaft Religion wieder zweimal die Woche adventliche Pausen-Meditation an.


Konzert von Maybebop

Am 24. November 2018 machten sich 48 Schülerinnen und Schüler mit zwei Begleitpersonen abends auf den Weg nach München in die Alte Kongresshalle. Dort erlebten sie bei einem ausverkauften Konzert der deutschlandweit bekannten A-capella-Gruppe „Maybebop“ einen fantastischen Abend mit den vier beeindruckenden Musikern Jan, Oliver, Christoph und Lukas. Jan hatten die meisten Jugendlichen schon im Rahmen eines Chor-Workshops im Februar diesen Jahres als humorvollen Vocal Coach kennen gelernt. Umso spannender war es nun, ihn auf der Bühne als Sänger und Entertainer zu erleben. Auch Lukas war einigen der Teilnehmer bereits bekannt. Er hatte im November des letzten Jahres einen Workshop an unserer Schule gegeben, in dem er den Schülern das Thema „Beatboxen“ auf charmante Art und Weise näherbrachte. Nach Ende des Konzertes nahmen sich die vier sympathischen Musiker sogar Zeit für ein Foto mit uns. Das ein oder andere zusätzlich erworbene Autogramm rundete den unvergesslich schönen Abend ab. Der Spaß der Profis am Singen übertrug sich direkt auf die Schülerinnen und Schüler. Sie sangen ein Lied nach dem anderen und machten so die Busfahrt zurück nach Brannenburg zu einem weiteren musikalischen Erlebnis des Abends.


Klassensprecherseminar

Am 22. November 2018 fuhren unsere Klassensprecher gemeinsam mit den Verbindungslehrern Frau Bönning und Herrn Prechtel ins Schüler- und Studentenzentrum nach Rosenheim. Dank der großzügigen Unterstützung des Elternbeirats entstanden für die 54 Schülerinnen und Schüler keinerlei Kosten. Nach ein paar unterhaltsamen „Warm Ups“ erfuhren die Jugendlichen gemäß RSO und BayEuG wichtige Details bezüglich ihrer Rechte und auch Pflichten als Mitglieder der SMV. Im Anschluss daran wurde die Gruppe nach einer kurzen Pause in Jahrgangsstufen getrennt. Die 5.-Klässler wurden dabei von unseren Schülersprechern intensiv in ihre Aufgaben als Klassensprecher eingeführt. Alle anderen Jahrgangsstufen diskutierten über die verschiedenen für das Schuljahr geplanten Veranstaltungen (Adventsbasar, Brauchtumstag, Sommerfest, Abschluss der 10. Klassen, …) und führten engagiert erste Planungen durch. Der Nachmittag gehörte den „Problemen“ der Jugendlichen. Unter Leitung der beiden Verbindungslehrer konnten die Schülerinnen und Schüler alles vorbringen, was ihnen im Zusammenhang mit dem Schulalltag auf der Seele liegt.


Adventsbasar

„Weihnachten in der Welt“
(Adventsbasar mit Musik und Texten)


Am Mittwoch, den 28. November 2018 fand an unserer Schule von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr der diesjährige Adventsbasar statt. Die Schülerinnen und Schüler verkauften zahlreiche kleine Geschenke, schönen Weihnachtsschmuck oder auch die ein oder andere Leckerei, wie gebrannte Mandeln oder Plätzchen. Alle Verkaufsgegenstände wurden dabei von den Kindern zu Hause selbst oder mit Hilfe ihrer Eltern hergestellt. Auch für das leibliche Wohl und eine ganz besondere Atmosphäre durch ein Lagerfeuer sowie unzählige Lichterketten wurde gesorgt. Ein Highlight des Abends waren zwei Aufführungen mit dem Thema „Weihnachten in der Welt“. Unter Anleitung von Frau Bönning präsentierten die Klassen 5a, 5b, 5c, 5d und der kleine Schulchor Weihnachtslieder aus sechs verschiedenen Ländern. Ergänzt wurde der musikalische Vortrag durch kurze Texte und spannende Geschichten, die den Zuhörern die Weihnachtsbräuche anderer Länder näher bringen sollten. Die Aula war bis auf die letzte Ecke gefüllt und die begeisterten Besucher belohnten die beeindruckende Leistung der jungen Musikerinnen und Musiker mit viel Applaus. Der Erlös des stimmungsvollen Abends kommt „Kanduyi Children e. V.“ zu Gute. Die Organisation unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Waisen in Kenia, die keine Möglichkeit haben, eine Schulbildung zu finanzieren.


Die beste Klasse Deutschlands

Ohrenwackeln und Primzahlen

Jetzt heißt es Daumen drücken und abwarten, denn die Klasse 6d bewirbt sich um die Teilnahme in der Quiz Sendung "Die beste Klasse Deutschlands".
Als erste Hürde galt es, ein Video als Bewerbung zu drehen, in dem die Klasse - mit einem Augenzwinkern - bewies, warum sie die beste Klasse Deutschlands ist. Aber sehen Sie selbst:
Für mich als Klassleiterin ist klar: egal wie die Sache ausgeht, für mich ist meine Klasse ohnehin schon die beste Klasse Deutschlands.

Ellen Fischbacher


Philip Oprong Spenner

Vortrag von Philip Oprong Spenner

Am 02. Oktober 2018 besuchte uns Philip Oprong Spenner und hielt für unsere 5. und 6. Klässler einen spannenden Vortrag. Philip gab den Kindern in 90 Minuten Einblicke in seine beeindruckende Lebensgeschichte, indem er einige fesselnde Auszüge aus seinem Buch „Move On Up“ vorlas. Als Straßenkind kämpfte er in Nairobi ums nackte Überleben und war aus Verzweiflung kurz davor, seinem Leben ein Ende zu setzen. Auch den Verlust seines besten Freundes durch Drogen- und Alkoholkonsum hatte er zu verkraften. Heute ist Philip glücklicher Familienvater und leidenschaftlicher Lehrer an einer Hamburger „Problemschule“. Außerdem ist er Gründer der Organisation „Kanduyi Children e. V.“, die sozial benachteiligte Kinder und Waisen in Kenia unterstützt, die keine Möglichkeit haben, eine Schulbildung zu finanzieren. Auch in diesem Jahr werden sämtliche Gelder unserer Advents- und Weihnachtsaktionen dieser Organisation als Spende zu Gute kommen.


Erlebnispädagogik Maria Alm

Erlebnispädagogik Schuljahr 2018/2019

Zu Beginn des Schuljahrs machten sich unsere 7. Klassen wie jedes Jahr wieder auf den Weg nach Maria Alm. Auf der Hinfahrt wurde das Schaubergwerg Leogang besucht. Besonders ambitionierte Lagerleiter gönnten ihren Schützlingen zur Beruhigung der Nerven noch eine kleine Fackelwanderung.

Am zweiten Tag stand unser Bootsausflug an. Sicherheit steht an erster Stelle. Einweisung durch staatlich geprüfte Bootsführer. Jeder, auch der Lehrer muss durch diese Schulung. Dann steht erst einmal „harte körperliche“ Arbeit an.

Nun wartet das Vergnügen, in diesem Jahr bei fast zu optimalen Witterungsbedingungen. Auf Grund des Jahrhundertsommers hatte die 3. Gruppe leider zu wenig Wasser zur Verfügung. Alternativ ging’s bei bestem Wetter zum Bogenschießen auf den Jufen. Der dritte Tag führte unsere Schüler in den Alpinmountainpark Dienten, wo sie sich nach erfolgter Sicherheitsbelehrung Stundenlang klettern konnten.Danach führte ein Sozialpädagoge teambildende Maßnahmen mit den „neuen“ Klassen durch.
Den Abschluss bildete am letzten Abend dann meistens noch ein gemeinsames Lagerfeuer.


Drachenbootrennen

Volle Energie Voraus
Sonnenschein und heitere Stimmung beim Schüler-Drachenboot-Cup

Die einmalige Atmosphäre am Innspitz in Rosenheim bot am 21. September 2018 die perfekte Kulisse für den jährlichen Drachenboot-Wettstreit der Schulen. Schüler/innen ab der 5. Klasse stellten Kraft, Schnelligkeit und Teamgeist unter Beweis.
Wir nahmen - mit freundlicher Unterstützung durch den Elternbeirat und die Stadtwerke Rosenheim - mit einem Boot teil. Angetrieben durch die Muskelkraft von 14 Paddler/innen und motiviert durch unsere Trommlerin erreichten unsere 9. Klässler/innen den siebten Platz und landeten dabei im guten Mittelfeld. Herzlichen Glückwunsch!


Schuljahres-Anfangsgottesdienst

Herzlich Willkommen liebe 5. Klässler. Mit unseren „Realschulanfängern“ und vielen Eltern feierten wir in der ersten Schulwoche den „Willkommens-Gottesdienst“ unter dem Motto „Lasst die Saat aufgehen.“